SIX SIGMA

Im Minitabbie-Land

„Ein Leben ohne Statistiksoftware ist möglich – aber völlig sinnlos“

so oder ähnlich könnte der Ausspruch eines SIX SIGMA Black Belts nach erfolgreichem Abschluss seines ersten Six Sigma Projekts lauten – in freier Anlehnung an die weltbekannte Formulierung Loriots, bei der dann allerdings eher knautschgesichtige Kleinhunde das Objekt der Begierde waren.

Piktogramme-Seminare_Schulungen_Zettel
IHRE VORLAGE: 
Nutzen Sie zur erfolgreichen Projektauswahl die kostenlose Vorlage SIX SIGMA Projekte!


Wer komplexere Six Sigma Projekte, bei denen sich viel auf der Zahlen-Daten-Ebene abspielt, versucht mit z.B. Excel in den Griff zu kriegen, wird schnell an Grenzen stoßen und sich bereitwillig dafür geeigneterer Software annähern. Hier gibt’s so einiges auf dem Markt – sei es SPSS, JMP, Cornerstone, qs-Stat oder Statistica. Durchgesetzt im Six Sigma Markt hat sich ganz klar – und auch weltweit – die Statistik-Software Minitab.

Urspünglich als Light-Version aus der Analysesoftware OMNITAB abgeleitet, hat Minitab v.a. Verwendung gefunden an zahlreichen amerikanischen Universitäten und Colleges – auch bei 90% der Fortune 500 – Unternehmen ist es stark verbreitet anzutreffen. Wenn auch keine Statistik-Software absolut selbsterklärend erscheint – so hat Minitab hier doch sicherlich den wohl besten Zugang gerade für den pragmatischen Anwender geschaffen. Dies hat letztlich dazu geführt, dass nahezu alle Six Sigma-Trainings auf Minitab-Basis durchgeführt werden und auch einschlägige Literatur sich meist entsprechend aufbereiteter Grafiken und Analysen bedient.

Schulung
IHRE SCHULUNG:
Werden Sie mit unserer praxisorientierten Schulung SIX SIGMA Greenbelt!


Zu Beginn des Six Sigma Trainings ist die Software für die meisten Teilnehmer erstmal neu, die Menüführung ist jedoch recht schnell erlernbar. Da es Minitab mittlerweile in allen gängigen Sprachen gibt, sind fremdsprachliche Hürden – v.a. beim tieferen Eintauchen in die Untermenues bzw. den Hilfetext  – auch kein Thema mehr. Da sind dann eher Begrifflichkeiten wie p-Wert, Residuen, Bestimmheitsmaß oder α-Risiko die Klippen, die es zu umschiffen oder am besten zu erklären gilt. Auf der nach oben offenen Lieblingswortskala steht ganz klar die „Homoskedastizität“ , dicht gefolgt vom eher anglophilen „Variance Inflation Factor“.

Über ein gewisses Zungenbrecherrisiko hinaus können einige dieser Begrifflichkeiten durchaus einen gewissen Spaßfaktor aufweisen. Ist man z.B. versucht, in der letzten Woche des Black Belt Trainings in die „Innereien“ der Binären Logistischen Regression einzutauchen (was übrigens  – seien Sie unbesorgt – keine Pflichtaufgabe darstellt), wird man unter „Optionen“ > „Linkfunktionen“ tatsächlich auch die vier (bis fünf) Minitabbies auffinden.

Die was!? Na ja, ich denke nahezu jeder oder jedermanns Kinder sind irgendwann, oft auch über längere Zeit konfrontiert worden mit den Kultfiguren des Kinderkanals, als da wären

  • Tinky-Winky
  • Dipsy
  • Laa-Laa und
  • Po

Nun hat Minitab auf Erwachsenen-Ebene die 4 Minitabbies dagegengestellt, als da wären

  • Logit
  • Normit
  • Probit und
  • Gompit

Da im Erwachsenenbereich auch schon mal jemand ausfallen kann, gibt’s sogar noch einen für die Reservebank – den komplementären Log-Log !
Wer’s nicht glaubt – hier sind Sie nochmal in Reinkultur:

Leider sind noch keine aktuellen Bilder ihrerseits erhältlich – ich denke, sie sind noch etwas schüchtern – oder, eher zeitgemäß – warten erst auf ein finanziell attraktives Angebot !

Schulung
IHRE SCHULUNG:
Im Seminar Grundlagen der Statistik  erfahren Sie alles zum Thema statistische Methoden!

Sie sehen, Six Sigma und auch Minitab hat für alle was dabei !

In diesem Sinne und bis demnächst,
Ihr Axel Jungheim

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.