Tag Archive

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ( KVP ) durch Qualitätszirkel

Von Reinhold Kaim

„So, ist euer Kaffeekränzchen nun beendet ?“ Mit dieser Frage begrüßte eine Führungskraft die Teilnehmer eines Qualitätszirkels, die nach intensiver und erfolgreicher Teamarbeit gut gelaunt den Besprechungsraum verließen. Die durch das mittlere Management häufig fehlende Unterstützung, bis hin zu massiven Widerständen gegenüber der Tätigkeit von Qualitätszirkeln, weist regelmäßig auf massive Ängste der Führungskräfte vor Macht-… »

Der KVP-Coach: Positives Menschenbild oder “Ich gut – Du gut!”

Von Axel Jungheim

Wer KVP dauerhaft gut betreiben möchte, legt Wert auf gut ausgebildete Moderatoren, die man dann intern gerne KVP-Experte oder KVP-Coach zu nennen pflegt. Ihre Aufgabe besteht darin, eine Gruppe von Prozessbeteiligten oder Experten unfallfrei durch den PDCA-Verbesserungs-Zyklus zu lenken, um eine mehr oder minder ambitionierte Aufgabenstellung zu lösen. Dies kann in wöchentlichen Teamsitzungen, KVP-Workshops oder… »

Das Ishikawa-Diagramm ( Fischgräten-Diagramm ) als Allzweckwaffe

Von Axel Jungheim

Das Neue Jahr hat kaum begonnen und schon sind die guten Vorsätze gebrochen. Na, auch schon ein schlechtes Gewissen?! Ich will 5 kg abnehmen! Und ich will nicht mehr rauchen! Und ich will weniger Geld ausgeben! Und ich will mehr Geld ausgeben, hab’ aber keines! Alles mehr oder weniger löbliche Vorsätze, die begleitet durch meist… »

Six Sigma Rollenspiel – der Champion als Bühnenautor

Von Axel Jungheim

Als ich beim letzten Mal den Master Black Belt (MBB) mit seiner zentralen Rolle im Rahmen der Six Sigma Implementierung vorstellte, habe ich ihn ein wenig mit dem Intendanten eines Theaters verglichen. Um in dem nun einmal belebten Bilde zu bleiben, gehen wir einfach weiter zum Six Sigma Champion, der dann vielleicht die Rolle des… »

7 Managementwerkzeuge – so werden Sie stetig besser!

Von Reinhold Kaim

Die 7 Managementwerkzeuge gehören zum Pool qualitätsfördernder Maßnahmen für das Qualitätsmanagement und zählen damit zur Grundausstattung im Werkzeugkasten des Qualitätsmanagementbeauftragten. Lesen Sie im folgenden Bericht, wie Sie die „M7″ anwenden können. ANSATZPUNKTE DER 7 MANAGEMENTWERKZEUGE Für die Beherrschung technisch bedingter Fehler sind die erforderlichen Qualitätssicherungsmaßnahmen in Form der elementaren Werkzeuge der Qualitätssicherung „Q7″ weitestgehend bekannt… »

Kulturschock im KVP-Unternehmen

Von Axel Jungheim

Nach 4 Wochen harter Arbeit und vielleicht sogar einiger Überstunden ist es Ihrem KVP-Team gelungen, die Ursache für das Problem eindeutig zu identifizieren. Gemeinsam im Team haben Sie eine machbare Lösung entwickelt, welche das Problem garantiert nachhaltig beseitigen wird ! Was Sie jetzt benötigen, ist nur noch das offizielle GO und ein paar Ressourcen für… »

Implementieren Sie Qualitätszirkel in Ihrer Organisation

Von Reinhold Kaim

KVP – Machen Sie “Betroffene” zu “Beteiligten” – implementieren Sie Qualitätszirkel in Ihrer Organisation. Wie kann man aus Betroffenen Beteiligte machen? Die Lösung ist eigentlich zu einfach (aber trotzdem richtig): Indem man ihnen die Verantwortung zurückgibt! Der bekannte Management-Berater Reinhard K. Sprenger hat diesen Sachverhalt einmal in die prägnante Formulierung gegossen: „Der Kelch der Verantwortung… »

Fehlermanagement & Fehleranalyse – Null Fehler Strategie durch KVP!

Von Reinhold Kaim

Null-(Wiederhol-)Fehler-Management durch KVP – mit den richtigen Methoden und ohne die Kreativität Ihrer Mitarbeiter zu ersticken. Macht der Mitarbeiter einen Fehler, dann lautet die Devise: „Strafe muss sein!” Gerne werden auch Sündenböcke gesucht, die man für Fehler anklagen kann. Das ist aktuelle Fehlerkultur in der Wirtschaft, denn Fehler sind in deutschen Unternehmen verpönt. Deshalb werden… »

QUALITÄTSPOLITIK – vom Marketing-Tool zum wertvollen Führungsinstrument!

Von Reinhold Kaim

Die Qualitätspolitik ist in jeder Organisation vom ersten Tag an präsent, auch wenn diese nicht explizit ausformuliert wurde, das Verhalten jedes Mitarbeiters definiert diese. Sie spiegelt sich in der Art und Weise, wie Mitarbeiter miteinander umgehen, Informationen austauschen oder wie sie das Qualitätsmanagementsystem stetig verbessern wider. Weshalb fordert die ISO 9001 nun noch eine schriftliche… »

BESCHWERDEMANAGEMENT – NUTZEN SIE BESCHWERDEN IHRER KUNDEN ZUR PROZESSVERBESSERUNG!

Von Manfred Heimbuerger

Kostenfreie Beratung durch den Kunden durch vernetztes Beschwerdemanagement bzw. Reklamationsmanagement – diese Wechselwirkungen mit anderen Unternehmensprozessen sollten Sie beachten. Weckt der Begriff „Beschwerde” bei Ihnen auch unangenehme Assoziationen? Eigentlich plausibel, denn eine Beschwerde ist ein Ausdruck der Unzufriedenheit des Kunden. Doch was halten Sie von dieser Denkweise: Kundenbeschwerden sind ein „Geschenk” an das Unternehmen. Denn… »

Der Autor

Name: Reinhold Kaim

Bio: Reinhold Kaim ist EOQ Quality Auditor, Umwelt Auditor und Fachkraft für Arbeitssicherheit. Er ist seit vielen Jahren als Trainer, Unternehmensberater im Produktions- und Dienstleistungsumfeld und als QM-Auditor tätig. Seit 2001 führt er Trainings und Beratungsaufträge für die VOREST AG durch.