Energie ISO 50001 & EN 16247

Neue Schulungen im Bereich Energie – Revision ISO 50001 und Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung nach ISO 50006

neue Schulungen im Bereich Energie - Banner

Bleiben Sie in Sachen Energiemanagement und Energieeffizienz am Ball und entdecken Sie unsere neuen Schulungen zur Revision ISO 50001:2018  und zum Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung!  Ein funktionierendes Energiemanagementsystem gemäß ISO50001 gewinnt heutzutage immer mehr an Relevanz. Das Ziel vom Energiemanagement System ist es, Prozesse in Unternehmen hinsichtlich ihrer Energieeffizienz und energetischen Leistung nachhaltig zu verbessern und den Energieverbrauch und somit die energiebezogenen Kosten zu reduzieren. Gleichzeitig können Sie mit diesen Instrumenten von staatlichen Vorteilen, wie z.B. bei der Energie- und Stromsteuer, profitieren. Die Anforderungen an Energiemanagementsysteme sind dabei in der Norm ISO 50001 definiert. Dabei hat sich im Bereich Energiemanagement und Energieeffizienz in letzter Zeit einiges getan. Zum einen steht die Revision der ISO 50001, die zahlreiche Änderungen und Neuerungen mit sich bringt, kurz bevor! Zum anderen ist in 2017 die DIN ISO 50003 – eine neue Akkreditierungsgrundlage für Zertifizierungsstellen für Energiemanagementsysteme – in Kraft getreten, wodurch dem Nachweis der Verbesserung energiebezogener Leistung eine größere Bedeutung zuteil wird. In unseren neuen Energiemanagement Schulungen breiten wir Sie auf die Revision ISO 50001:2018 vor und zeigen Ihnen, wie Sie bei der Verbesserung der energiebezogenen Leistung unter Zuhilfenahme der Normen ISO 50006, ISO 50004 und ISO 50015 vorgehen! Lesen Sie gleich weiter und erfahren Sie mehr:

Schulung Revision ISO 50001
Schulung zum Nachweis der Verbesserung energiebezogener Leistung & Wirtschaftlichkeitsbewertung


Schulung Revision ISO 50001

Voraussichtlich Mitte 2018 soll die aktuelle DIN EN ISO 50001 : 2011 durch ihre Nachfolgerin, die ISO 50001 : 2018 ersetzt werden. Damit wird, wie schon bei ISO 9001 und ISO 14001, die für neue ISO-Managementsystemnormen verbindliche HLS (High Level Structure) mit ihrer für alle Normen gemeinsamen Struktur und gemeinsamen Begrifflichkeiten auch die ISO 50001 neu strukturieren. Vor allem aber werden mit der Revision ISO 50001 neue Themen, wie eine verbesserte strategische Ausrichtung des Managementsystems, die systematische Betrachtung von Risiken und Chancen und die Umsetzung der Anforderungen in den Unternehmensprozessen in das Energiemanagement einziehen. Mit der Neufassung wird sich im Energiemanagement also einiges ändern! Damit Sie die anstehenden Änderungen vorausschauend berücksichtigen können, erfahren Sie bereits jetzt in dieser eintägigen Revision ISO 50001 : 2018 Weiterbildung alle Änderungen, die sich aus der Revision der ISO 50001 ergeben werden.

>> Hier gelangen Sie direkt zur Schulung Revision ISO 50001

 

Die Inhalte dieser Revisionsschulung

Hintergrund der Revision ISO 50001:2018
• High Level Structure – HLS
• Änderungsbedarf bei der ISO 50001

(Ausblick auf) Die neue ISO 50001 – geänderte Anforderungen der Norm mit den Schwerpunkten:
• Verpflichtung der Unternehmensführung
• Strategische Ausrichtung – Kontext der Organisation und Interessensgruppen
• Verbesserung der energiebezogenen Leistung
• Risiken und Chancen im Energiemanagement
• Wissen der Organisation und Energiemanagement
• Prozessorientierung
• Weitere Änderungen

Auswirkungen auf Ihr Energiemanagementsystem und Handlungsbedarf

Wann müssen Sie handeln?
• Übergangsbestimmungen und Auswirkungen auf die Zertifizierung

Weitere Infos und Buchung der Schulung ISO 50001 Revision 2018

Sie wünschen weitere Informationen zu den Inhalten, Preisen oder zur Buchung dieser neuen Schulung zur Revision ISO 50001? Klicken Sie dazu einfach auf den Button!


ISO 50006, ISO 50004, ISO 50015 – Nachweis der Verbesserung energiebezogener Leistung

Die im Jahr 2017 in Kraft getretene neue Akkreditierungsgrundlage für Zertifizierungsstellen für Energiemanagementsysteme – der DIN ISO 50003 – gibt dem Nachweis der Verbesserung energiebezogener Leistung eine große Bedeutung: Sie ist schon im Erstzertifizierungsaudit zu erbringen; im Rezertifizierungsaudit kann das Fehlen entsprechender Nachweise zum Scheitern führen. Eine wichtige Hilfestellung zum Erbringen dieses Nachweises ist der Leitfaden DIN ISO 50006, der die Verwendung von Energieleistungskennzahlen und energetischer Ausgangsbasis zum Nachweis der Verbesserung energiebezogener Leistung beschreibt. Lernen Sie in diesem Seminar in nur zwei Tagen, was die DIN ISO 50003 für Ihr Energiemanagementsystem bedeutet und wie der Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung unter Berücksichtigung der DIN ISO 50006 sowie des Leitfadens ISO 50015 (Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung) erbracht werden kann. Lernen Sie zudem, wie Sie ihr Energiemanagement unter Nutzung des Leitfadens ISO 50004 so gestalten und weiterentwickeln können, dass die Verbesserung energiebezogener Leistung für Sie kein Problem darstellt.  Des Weiteren lernen Sie in diesem Seminar, wie die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen zur Verbesserung energiebezogener Leistung berechnet werden kann – die Verwendung unzureichender Instrumente gehört nämlich zu den Haupthindernissen bei der Hebung des wirtschaftlichen Energieeinsparpotenzials.

>> Hier gelangen Sie direkt zur Schulung Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung

Die Inhalte der Schulung zum Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung

Neue Akkreditierungsgrundlage DIN ISO 50003
• Anforderungen an Zertifizierungsstellen
• Ermittlung des Audit-Zeitaufwandes
• Stichprobenprüfungen an mehreren Standorten
• Anforderungen an den Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung
• Beispiele für die Verbesserung der energiebezogenen Leistung

Anleitung zur Einführung, Aufrechterhaltung und Verbesserung eines Energiemanagementsystems ISO 50004
• Praxisübung: Ermittlung von Möglichkeiten zur Verbesserung energiebezogener Leistung
• Hinweise zur Umsetzung und Überwachung eines Energiemanagementsystems

Leitfaden DIN ISO 50006
• Nutzung von Energieleistungskennzahlen und energetischer Ausgangsbasis zum Nachweis der energiebezogenen Leistung
• Festlegung von Energieleistungskennzahlen (EnPI)
• Festlegung von energetischen Ausgangsbasen (EnB)
• Normalisierung von EnPI und EnB
• Verwendung von EnPI und EnB zur Überwachung und Berichterstattung der energiebezogenen Leistung
• Praxisübung: Entwicklung eines Kennzahlensystems und entsprechender EnB

Anleitung zur Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung ISO 50015
• Entwicklung eines Mess- und Verifizierungsplans
• Umsetzung des Mess- und Verifizierungsplans

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
• Was ist Rentabilität und wie kann sie berechnet werden‘
• Statische und dynamische Methoden der Rentabilitätsberechnung
• Verhältnis zwischen Amortisationszeit und Verzinsung einer Investition
• Praxisübung: Berechnung von Amortisationszeit, Anlagenrendite, Kapitalwert und interner Verzinsung
• Lebenszykluskostenberechnung

Weitere Infos und Buchung der Schulung

Sie wünschen weitere Informationen zu den Inhalten, Preisen oder zur Buchung dieser neuen Schulung? Klicken Sie dazu einfach auf den Button!

Maria Paul_frei_SW
VOREST AG – unser TIPP
Sie haben Fragen zu den einzelnen Schulungen?
Dann lassen Sie sich beraten:

Maria Paul
Produktmanagement Training & PRO SYS
Tel.: 07231.922391-27
E-Mail: mpaul@vorest-ag.de

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *